Winterzauber & Weihnachtszeit

Heute gebe ich euch einen Buch Tipp, der mich zur Weihnachtszeit sehr inspiriert.

Ich liebe es in tollen Büchern zu schmökern und hier hole ich mir auch die schönsten Dekoideen…

Gerade in dieser komplizierten Zeit, wo man nicht wirklich viel unternehmen kann, nehme ich mir gerne Zeit, die habe ich ich ja im Moment genug, um in meinen Lieblingsbüchern zu blättern. Ich sauge regelrecht die Bilder in mich auf. Dann überlege ich, wie ich diese tollen Szenen in meinem Heim umsetzen kann. Eines meiner Favoriten in der Weihnachtszeit ist das Buch „Winterzauber & Weihnachtszeit“ es zeigt mir, wieviel man mit ein paar Kleinigkeiten verändern kann. Und ich weiß, dass in meinem Keller eine Menge an verschiedenen Deko-Kram versteckt ist.

Buch Empfehlung Winterzauber und Weihnachtszeit

Das herrliche in diesem Werk ist, es gibt zwischendurch immer wieder tolle Deko- und Bastelidee und Unmengen an manch Weihnachtsleckerei, wie Aronia-Grog, ein roter Samtgugelhupf, den ich sofort nachgebacken habe und finde diesen einfach unwiderstehlich, also von der winterlichen Kartoffelsuppe, über Hirschfilet, Jakobsmuscheln bis zu Vanillekipferln finde ich dort Koch- und Backideen, mit denen ich locker auch noch den dritten Lockdown überstehe.

Nachfolgend verrate ich euch noch mein Rezept für den weihnachtlich roten Samtgugelhupf, der auf jeder Weihnachts-Dessert-Tafel nicht fehlen sollte. Schmeckt natürlich auch nach Weihnachten einfach samtig lecker.

Roter Samtgugelhupf

Zutaten Teig

Zutaten (für eine etwa 2 Liter Backform) ich habe mir eine neue Gugelhupfform aus Emaille gekauft, ich liebe dieses Material sehr, es ist schnitt- und kratzfest, backofengeeignet, fruchtsäurebeständig und das beste es wir in Österreich hergestellt.

150 g weiche Butter Bio • 200 g feinen Zucker • 4 Eier (Gr. L) • 250 ml Buttermilch Bio • 350 g Weizenmehl Bio • 2 Prisen Salz • 1 TL Zimt ( ihr könnt auch noch etwas Muskatnuss, Sternanis und Kardamom beimischen, für ein noch weihnachtlicheres Aroma • 2 TL Backpulver • 1 EL rote Lebensmittelfarbe, Staubzucker zum bestreuen.

Außerdem: Butter und Semmelbrösel für die Backform.

Vorbereitung

Backofen auf 180 C° Ober/Unterhitze vorheizen. Backzeit 60 Minuten – Holzstäbchenprobe durchführen.

Zubereitung Teig

  1. Butter und Zucker in einer Rührschüssel cremig rühren, dauert ca. 3 Minuten.
    Eier einzeln gut unterrühren.
  2. Mehl, Salz, Backpulver und Zimt vermischen und im Wechsel mit der Buttermilch unterrühren, nicht zu lange rühren, nur so lange, bis dein Teig homogen ist.
  3. Teig in die gebutterte und mit Semmelbrösel ausgestreute Gugelhupfform füllen und ab damit in den vorgeheizten Backofen.
  4. Kuchen nach etwa 15 Minuten Backzeit mit einem Messer einritzen und fertig backen.

Verzierung

  1. Staubzucker mit einem Haarsieb auf den Gugelhupf sieben

So und jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim schmökern und Nachbacken und würde mich freuen über ein paar Kommentare von euch und vielleicht ja auch einige Bilder wie euer Samtgugelhupf aussieht.

Bis bald

Eure Birgit vom Lille Hus

Schreibe einen Kommentar